Städtische Museen

Landsberg am Lech

Demoversion Stadtmuseum

Landsberg plant sein Museum


Sammlungsaufruf - Landsberg sammelt

Sammlungsaufruf.jpg

In einer wohl einzigartigen Verdichtung wird Landsberg im 20. Jahrhundert zum Schauplatz der großen Geschichte: als Ort der Festungshaft Hitlers, als Ort der Außenlager des KZ Dachau, als Ort des DP-Lagers und als Ort des Kriegsverbrechergefängnisses der amerikanischen Besatzungsmacht.

In der neuen Dauerausstellung soll die Zeitgeschichte einen großen Stellenwert bekommen. Aber gerade in diesem Bereich fehlen uns noch Objekte, Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen. Helfen Sie uns mit Ihren Geschichten! Auch wenn sie Ihnen unwichtig erscheinen - jede Erinnerung hilft uns, unsere Ausstellung lebendiger zu gestalten!

Sie sind Landsberger oder Landsbergerin und möchten Ihre Erinnerungen zur Stadtgeschichte erzählen?
Sie besitzen eine Sammlung zur Landsberger Stadtgeschichte und möchten uns mit Objekten, Bildern oder Geschichten zu wichtigen Ereignissen und Persönlichkeiten unterstützen?

Schicken Sie uns per E-Mail oder Post ein Bild und Ihre Geschichte oder rufen Sie uns montags zwischen 9 und 17 Uhr an. Nutzen Sie bitte die eigens eingerichtete Mailadresse sammlungsaufruf@landsberg.de.

Wir nehmen gerne Kontakt auf und vereinbaren einen Termin. Ohne vorherige Absprache können keine Objekte angenommen werden.

Zur Ausstellung "Demoversion Stadtmuseum"

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung